Änderung der DC-Sicherungen beim Powador 7700-9600

erstellt am: 14.11.2011

Für die einphasigen Strangwechselrichter Powador 7700-9600 gibt es Änderungen im Bereich der DC-Strangsicherungen. Die Wechselrichter werden in Zukunft nicht mehr mit Strangsicherungen, sondern mit zwei Kurzschlussbrücken in den DC-Plus-Eingängen 1 und 3 ausgeliefert. Die Sicherungshalter 2 und 4 sind nicht bestückt. Hintergrund dieser Änderung ist, dass der Einsatz von Strangsicherungen gemäß der KACO new energy erst ab drei Strängen sinnvoll ist. Außerdem ist der Einsatz einer festen Sicherungsgröße bei Auslieferung nicht zeitgemäß, da aufgrund der verschiedenen Modultypen und einer Wechselrichterbelegung ab drei Strängen, Sicherungen von 8A bis ca. 20A eingesetzt werden müssen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei zu groß dimensionierter Auslegung von Strangsicherungen der PV-Generator beschädigt werden kann. Die geeigneten Strangsicherungen sind in Abhängigkeit der möglichen Kurzschlussströme und der verwendeten Kabelquerschnitte auszuwählen. Fragen zu diesem Thema beantwortet Ihnen gerne unser Vertriebsteam.

Der nachfolgende PDF-Beileger ersetzt ab sofort das Kapitel 5.5 (DC+ Strangsicherungen) auf der Seite 15 der Installationsanleitung.

Quelle: kaco-newenergy.de

css.php